Allgemeine Geschäftsbedingungen

ChocoShop ChocoEvents ChocoWelt

Allgemeine Geschäftsbedingungen "ChocoShop"

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Kunden über den ChocoShop der Aeschbach Chocolatier AG, tätigen.

Angebot und Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im ChocoShop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.

Durch Anklicken des Buttons [Bestellen] tätigt der Kunde eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte. Nach Absenden der Bestellung kann der Kunde keine Bestellungsänderungen mehr vornehmen.

Unmittelbar nach Erhalt der Bestellung bestätigt Aeschbach Chocolatier AG den Eingang der Bestellung per E-Mail. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn Aeschbach den Versand der Ware per E-Mail bestätigt (Auftrags- bzw. Versandbestätigung), oder spätestens durch Auslieferung der Ware.

Alkoholhaltige Produkte

Der Verkauf von alkoholhaltigen Produkten (Wein, Spirituosen, Sekt etc.) an Personen unter 18 Jahren ist in der Schweiz und Europa verboten. Mit der Bestellung im ChocoShop anerkennt der Kunde diese Bestimmungen und bestätigt, dass er zum Kauf berechtigt ist.

Preis

Die auf der Produktseite genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich in Schweizer Franken (CHF).

Es gelten diejenigen Preise für die angebotenen Produkte, die am Tag, an dem der Kunde die Bestellung aufgibt, aufgeführt sind. Die Preise sind bis zur Auftragsbestätigung durch Aeschbach Chocolatier AG bzw. während der in der Auftragsbestätigung angegebenen Dauer verbindlich.

Preisänderungen infolge Änderung von Steuern, Gebühren, Taxen oder Versandkosten bleiben vorbehalten.

Versandkosten

Die Lieferung der bestellten Artikel erfolgt auf Kosten des Kunden. Die Versandkosten setzen sich aus Porto und Verpackungskosten zusammen. Sie sind jederzeit über die Seite/den Link Versandhinweise aufgeschlüsselt nach Porto und Verpackungskosten einsehbar und werden für Inland- sowie Auslandlieferungen vor Bestellabschluss angezeigt.

Versand bei sommerlichen Temperaturen

Bei Bestellungen an heissen Sommertagen kann es zu Verzögerungen kommen. Wir behalten uns vor Sendungen unserer hand- und hausgemachten Praliné zu verzögern damit sie von den sommerlichen Temperatureinflüssen keinen Schaden davon tragen und so unseren hohen Qualitätsstandards gerecht werden. Selbstverständlich werden Sie über Lieferterminänderungen informiert . Durch höhere Gewalt entstandene Lieferverzögerungen berechtigen jedoch weder zur Rückgabe noch zu Schadenersatz.

Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt weltweit nach drei Versand-/Lieferzonen: Schweiz, Europa und übrige Länder.

Für unverschuldete Lieferverzögerungen, z.B. durch höhere Gewalt, Verkehrsstau, schlechte Wetterbedingungen, unübliches, unerwartetes Festhalten durch die Zollbehörden etc., haftet Aeschbach Chocolatier AG nicht, und sie berechtigen den Kunden weder zum Rücktritt vom Kaufvertrag noch zu Schadenersatz.

Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist Aeschbach Chocolatier AG zu Teillieferungen berechtigt.

Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Kunden trotz dreimaligem Auslieferungsversuchs scheitern, kann Aeschbach Chocolatier AG vom Vertrag zurücktreten. Gegebenenfalls geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Kreditkarte oder PayPal oder Twint

Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung des Kontos des Kunden sofort.

Falls Sie als Firma eine Bestellung aufgeben und per Rechnung bezahlen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter verkauf@aeschbach-chocolatier.ch.

Versand Schweiz, Europa und übrige Länder

Versand Schweiz

A Post Priority. Die Lieferzeit in der Schweiz beträgt ca. 1-2 Werktage.

Versand Europa

A Post Priority. Die Lieferzeit nach Europa beträgt ca. 5 Werktage.

Versand übrige Länder

A Post Priority. Die Lieferzeit in die übrigen Länder beträgt ca. 10 Werktage.

Versand bei Bestellungen an Samstagen, Sonn- und Feiertagen
Falls die Bestellung an einem Samstag, Sonn- und Feiertag eintrifft, erfolgt die Auslieferung am übernächsten Werktag. Wir empfehlen, Ihre Bestellung möglichst frühzeitig (wenn möglich 4-5 Arbeitstage vor dem gewünschten Zustelldatum) aufzugeben. Vor Feiertagen muss eine längere Lieferfrist in Kauf genommen werden.

Versandkosten / Zollzuschlag

Die Versandkosten setzen sich aus Porto und Verpackungskosten zusammen. Sie werden individuell nach Destination (Liefer-/Versandzone) und Gewicht errechnet, sind unter Versandhinweise einsehbar und werden vor Bestellabschluss angezeigt.

Zollfrei sind Warenwerte unter CHF 700.00 und/oder Briefsendungen bis zu 2kg. Diese Sendungen werden mit der «grünen» Zollfreietikette für Auslandsendungen versehen.

Die Zollbehörden der betreffenden Lieferländer sind jedoch berechtigt, die Sendungen zu prüfen und allfällige Zollgebühren und Mehrwertsteuern (landesabhängige Tarife) zu verrechnen. Zollgebühren zu Lasten des Kunden fallen an bei Warenwerten über CHF 700.00 und/oder Briefsendungen über 2 kg. Wir sind verpflichtet eine entsprechende Zolldeklaration zu erstellen. Für nähere Auskünfte über Ihre geltenden Bestimmungen und Warenzölle, bitten wir Sie sich an Ihre Zolldirektion oder Behörde für Einfuhren zu wenden.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung und zur Aufgabe zum Versand im Eigentum von Aeschbach Chocolatier AG.

Gewährleistung

Aeschbach Chocolatier AG leistet Gewähr durch die Behebung von Mängeln. Dies geschieht nach Wahl von Aeschbach Chocolatier AG durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).

Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht für unerhebliche Mängel. Ein Recht des Kunden auf Minderung ist ausgeschlossen.

Der Empfänger verpflichtet sich, die Ware sofort nach Erhalt auf deren Vollständigkeit und Zustand zu überprüfen. Allfällige Beanstandungen bezüglich Qualität und Vollständigkeit müssen der Aeschbach Chocolatier umgehend, spätestens jedoch innert 24 Stunden nach Lieferung, mitgeteilt werden. Ansonsten gilt die Lieferung als angenommen.

Aeschbach Chocolatier AG haftet nicht für Transportschäden und Schäden infolge unsachgemässer Lagerung der Ware nach Übernahme durch den Kunden oder seiner Hilfspersonen.

Aus Hygienegründen besteht kein generelles Rückgaberecht auf von Aeschbach Chocolatier AG gehandelte Lebensmittel-Produkte.

In Fällen von Mängeln hat die Rücksendung an Aeschbach Chocolatier AG zu erfolgen. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr von Aeschbach Chocolatier AG. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen werden innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rücksendung erfüllt. Aeschbach Chocolatier AG ist berechtigt, vom Kaufpreis allfälligen Wertersatz abzuziehen. Bei einer Rückgabe einzelner Komponenten eines Sets verfällt der Preisnachlass, den Aeschbach Chocolatier AG auf alle Komponenten eines Sets im Rahmen des Set-Preises gewährt. Der Kunde erhält deshalb für die zurückgegebenen Komponenten nur die Differenz erstattet, die zwischen dem Set-Preis und dem Kaufpreis der Einzelteile besteht, die er behält. Rücksendungen in der Originalverpackung und unter Beilegung der Rechnung bzw. des Lieferscheins in einer zum sicheren Versand geeigneten Verpackung vereinfachen die Abwicklung.

Haftung

Aeschbach Chocolatier AG schliesst die Haftung für leicht fahrlässige Vertragsverletzungen aus. Gleiches gilt für Vertragsverletzungen von Hilfspersonen und Substituten.

Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese allgemeine Bedingungen sowie die auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge unterliegen dem schweizerischen Recht. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird Luzern vereinbart.

Luzern, Oktober 2014

AGB’s herunterladen

Allgemeine Geschäftsbedingungen "ChocoEvents"

Geltungsbereich

Der Begriff Aeschbach Chocolatier AG, nachfolgend Aeschbach, umfasst das Gebäude ChocoDromo mit sämtlichen Aussenbereichen und Räumlichkeiten.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Kunden / Veranstalter und Aeschbach.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Veranstaltungen bei Aeschbach gemäss Ziff. 4.1.

Vertragsabschluss

Mit der Entgegennahme Ihrer schriftlichen oder mündlichen Buchung und der Zustellung unserer Bestätigungen / Offerte kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und Aeschbach zustande. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil dieses Vertrages.

Die konkreten Leistungen richten sich nach der Offerte / Reservationsbestätigung.

Optionsdaten

Optionsdaten sind für beide Parteien verbindlich. Nach Ablauf der Optionsfrist kann Aeschbach ohne weitere Kontaktaufnahme über sämtliche Räumlichkeiten verfügen und die Reservation stornieren.

Annullationen

Als Veranstaltungen gelten namentlich Seminare, Kongresse, Tagungen, Bankette, Konzerte, Kurse, Workshops und Angebote welche bei Aeschbach stattfinden.

Annullationen müssen Aeschbach durch den Gast (Veranstalter) möglichst frühzeitig und schriftlich mitgeteilt werden. Wird die Reservation vollumfänglich abgesagt, ohne dass das Aeschbach zu vertreten hat, verrechnet Aeschbach dem Gast bzw. dem Veranstalter folgende Annullationspauschalen (Schadenersatzpauschale) der reservierten Leistungen:

60 bis 31 Tage vor Anlassbeginn: 50% 30 bis 11 Tage vor Anlassbeginn: 75% 10 bis 0 Tage vor Anlassbeginn: 100% während des Anlasses: 100%

Massgebend ist das Eintreffen der schriftlichen Erklärung bei der Buchungsstelle.
Weicht die ursprünglich mitgeteilte Personenzahl bei gebuchten Angeboten 20% oder mehr von der definitiven Personenzahl nach unten ab, wird die Abweichung als Teilannullation (gemäss Stornofristen Ziff. 4.2.) gehandhabt. Bei weniger als 20% Abweichung nach unten gilt die gemäss Ziff. 5. gemeldete Teilnehmerzahl.

Teilnehmer

Der Gast bzw. der Veranstalter verpflichtet sich, Aeschbach die endgültige Teilnehmerzahl möglichst frühzeitig, spätestens aber 1 Woche vor dem Veranstaltungstermin schriftlich mitzuteilen. Bei späteren Abweichungen der tatsächlichen Teilnehmerzahl gegenüber der endgültigen Teilnehmerzahl nach unten gilt die mitgeteilte Zahl als Grundlage der Rechnungsstellung. Bei späterer Erhöhung der tatsächlichen Teilnehmerzahl wird nach der tatsächlichen Teilnehmerzahl abgerechnet.

Speisen und Getränke

Der Gast bzw. der Veranstalter verpflichtet sich, Speisen und Getränke ausschliesslich bei Aeschbach selber, oder bei einem von Aeschbach bewilligten Catering-Partnern zu beziehen.

Verlängerung

Polizeistunde ist jeweils von Montag bis Sonntag um 00.30 Uhr. Gerne beantragen wir für Ihren Anlass eine Verlängerung (bis max. 03.00 Uhr). Sobald sich Dritte aufgrund der Lärmemissionen beklagen, respektive die Kundenzufriedenheit der übrigen Gäste gefährdet ist, ist Aeschbach berechtig, Weisungen an den Veranstalter zu erteilen, welche strikte zu befolgen sind. Eine Missachtung dieser Weisungen kann die Verrechnung von Folgekosten nach sich ziehen.

Zahlungsmodalitäten

Aeschbach ist berechtig, im Umfang der Reservation ganz oder teilweise Vorauszahlung zu verlangen.

Die vereinbarten Preise schliessen die jeweilige Mehrwertsteuer ein.

Aeschbach stellt dem Veranstalter bzw. Kunden die Bemühungen und Aufwendungen im Anschluss an die Veranstaltung in Rechnung. Der Gast verpflichtet sich, die in Rechnung gestellten Bemühungen und Aufwendungen innert 10 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen. Kreditkarten-Zahlungen und WIR-Zahlungen werden nicht akzeptiert.

Haftung

Der Gast oder Veranstalter haftet gegenüber Aeschbach für alle Beschädigungen und Verluste, die durch ihn beziehungsweise durch seine Hilfspersonen oder Teilnehmer verursacht werden, ohne dass Aeschbach dem Kunden ein Verschulden nachweisen muss. Für die Garderoben übernimmt Aeschbach keine Haftung. Aeschbach haftet gegenüber dem Gast bei grobfahrlässiger vertraglicher oder ausservertraglicher Schädigung. Die Haftung für leichtes Verschulden wird wegbedungen.

Rücktrittsrecht

Hat Aeschbach begründeten Anlass zur Annahme, dass die Veranstaltung oder das Arrangement den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf von Aeschbach gefährden kann, so ist Aeschbach berechtigt, die Reservationsvereinbarung jederzeit entschädigungslos aufzulösen.

Anwendbares Recht / Gerichtsstrand

Diese allgemeine Bedingungen sowie die auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge unterliegen dem schweizerischen Recht. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird Luzern vereinbart.

Luzern, Oktober 2014

AGB’s herunterladen

Allgemeine Geschäftsbedingungen "ChocoWelt"

Geltungsbereich

Der Begriff Aeschbach Chocolatier AG, nachfolgend Aeschbach, umfasst das Gebäude ChocoDromo in Root mit sämtlichen Aussenbereichen und Räumlichkeiten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Kunden / Veranstalter und Aeschbach. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Veranstaltungen bei Aeschbach.

Vertragsabschluss

Mit der Entgegennahme Ihrer schriftlichen oder mündlichen Buchung und der Zustellung unserer Bestätigung / Offerte kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und Aeschbach zustande. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil dieses Vertrages. Die konkreten Leistungen richten sich nach der Offerte / Reservationsbestätigung.

Anmeldebedingunge

Die Anmeldung erfolgt durch das Reservierungssystem von Aeschbach. Mit der Anmeldung verpflichtet sich der/die Anmeldende (Teilnehmer) zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Die Zahl der Teilnehmer ist beschränkt.

Abmeldebedingungen

Die Abmeldung erfolgt durch das Reservierungssystem von Aeschbach. Sie erhalten bei der Anmeldung einen Stornierungslink per E-Mail. Bei Verlust dieses Stornierungslink wenden Sie sich bitte direkt an Aeschbach. Die Abmeldung muss spätestens 48 Stunden vor der Veranstaltung erfolgen. Wird die Reservation nach der vereinbarten Stornierungsfrist abgesagt, ohne dass das Aeschbach zu vertreten hat, werden dem Gast bzw. dem Veranstalter die vollen Teilnahmegebühren verrechnet. Massgebend ist das Eintreffen der schriftlichen Erklärung bei der Buchungsstelle. Nach Rücksprache mit Aeschbach ist eine Belegung eines Ersatztermins möglich.

Zahlungsbedingungen

Die Teilnahmegebühr ist durch Barzahlung, EC-Direkt oder Kreditkarte am Veranstaltungstag und vor Ort zu tätigen. Nach vorgängiger Absprache und der Einwilligung von Aeschbach, ist eine Bezahlung via Rechnung möglich. Aeschbach ist berechtigt, im Umfang der Reservation ganz oder teilweise eine Vorauszahlung zu verlangen.

Teilnahmegebühr

Für jede Veranstaltung gelten die auf der jeweiligen Ausschreibung von Aeschbach angebotenen Konditionen. Ermässigungen sind nicht addierbar.

Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort ist auf der Ausschreibung von Aeschbach angegeben. Die Anreise ist vom Teilnehmer zu organisieren und zu bezahlen.

Programmänderung / Absage der Veranstaltung

Aeschbach behält sich vor, notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms vorzunehmen. Insbesondere wird das Recht vorbehalten, eine Veranstaltung (z.B. bei einer zu geringen Teilnehmerzahl) abzusagen. Im Falle einer Absage werdendieTeilnehmerumgehendinformiertunddieVeranstaltungsgebührwirdrückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, die Haftung beschränkt sich ausschliesslich auf die Teilnahmegebühr.

Datenschutz

Die überlassenen Daten werden mittels elektronischer Datenverarbeitung unter Beachtung des Datenschutzgesetzes gespeichert. Soweit vom Teilnehmer nicht anders angegeben, ist eine zukünftige Information über Veranstaltungen möglich. Diese Zustimmung ist jederzeit widerrufbar.

Haftung

Der Gast oder Veranstalter haftet gegenüber Aeschbach für alle Beschädigungen und Verluste, die durch ihn beziehungsweise durch seine Hilfspersonen oder Teilnehmer verursacht werden, ohne dass Aeschbach dem Kunden ein Verschulden nachweisen muss. Für Verlust oder Beschädigung von eingebrachten Gegenständen übernimmt Aeschbach keine Haftung. Für die Garderoben übernimmt Aeschbach keine Haftung.

Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese allgemeine Bedingungen sowie die auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge unterliegen dem schweizerischen Recht. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird Luzern vereinbart.

Luzern, Oktober 2014

AGB’s herunterladen